"Das putzt ganz ungemein."

Buchpremiere "Monascella" in Pullach

Ein neues Buch über Monika Manns Zeit auf Capri wird in Pullach in Kooperation mit der Monascensia am Donnerstag, 17. November 2022, um 19 Uhr vorgestellt: "Monascella", das neue Buch der Autorin Monika Holzer. Moderation: Dr. Holger Pils, Vorstandsmitglied der Deutschen Thomas Mann-Gesellschaft.

In der Ankündigung heißt es:
Monika Mann, Tochter von Thomas Mann, stand immer im Schatten ihrer schillernden Geschwister und galt als fauler, untalentierter Sonderling, traumatisiert von einem schweren Schiffsunglück im Zweiten Weltkrieg. Haltlos irrte sie durch ihr Leben, bis sie in den 50ern den Sehnsuchtsort Capri für sich entdeckte – dort erfuhr sie in der innigen Beziehung zu Antonio Spadaro, Sohn einer Fischerfamilie, die Geborgenheit, die ihr die Familie zeitlebens verwehrte. Gestützt auf bislang unveröffentlichte Briefe, erzählt Kerstin Holzer erstmals von Monika Manns wohl glücklichsten Jahren, von der Selbstfindung einer Missachteten, ihrer Anerkennung als Feuilletonistin, vom großen Mutter-Tochter-Drama und der heilenden Kraft der Liebe.

Kerstin Holzer, Jahrgang 1967, studierte Politikwissenschaft und lebt in München. Als Journalistin arbeitete sie u.a. für  den „Focus“, die „Süddeutsche Zeitung“ und  die „Madame“. Als Buchautorin verfasste sie die SPIEGEL-Bestseller „Elisabeth Mann Borgese – ein Lebensportrait“ und gemeinsam mit Léa Linster „Mein Weg zu den Sternen“.

Dr. Holger Pils, geboren 1976, promovierte in Heidelberg über Thomas Mann. Nach seiner Tätigkeit als Pressesprecher der Kulturstiftung Hansestadt Lübeck arbeitete er als Dozent am Germanistischen Seminar der Universität Heidelberg. Seit 2009 leitete er das Buddenbrookhaus in Lübeck. Anfang 2014 übernahm er die Geschäftsführung der Stiftung Lyrik Kabinett in München.

Ort: Bürgerhaus Pullach
Mehr Informationen

Seitenanfang