"Das putzt ganz ungemein."

Sonderausstellung „Der Untertan"

Heinrich Manns Romanbestseller „Der Untertan“ wurde in der Weimarer Republik als Abrechnung mit dem deutschen Kaiserreich und Vorhersehung des Ersten Weltkriegs gefeiert. Jetzt, hundert Jahre nach Erscheinen der Erstausgabe, erweisen sich die gesellschaftlichen Diskurse des Textes als zeitlos: Themen wie Macht, Autorität, Gehorsam, Zensur, Ausgrenzung, Teilhabe, Patriarchat und Gewalt stehen wieder im Zentrum von Debatten des gesellschaftlichen Miteinanders. Wie aktuell Heinrich Manns Roman ist, zeigt die neue Sonderausstellung des Buddenbrookhauses „Der Untertan. Über Autorität und Gehorsam“.

Die Ausstellung ist vom 10. September 2022 bis 31. März 2023 im St. Annen-Museum, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck zu sehen zu sehen.

Vernissage: Freitag, 9. September 2022, 18 Uhr, Foyer der Kunsthalle St. Annen
Eintritt: 10/8 €, um Anmeldung wird gebeten unter: 0451/-122-4190, shop@buddenbrookhaus.de oder direkt im Museumsshop „Buddenbrooks am Markt“ (Markt 15)

Seitenanfang