Thomas Mann

"Das putzt ganz ungemein."

Vierte Thomas Mann Lecture in Zürich

In diesem Jahr wird die Thomas Mann Lecture der ETH Zürich als virtuelle Veranstaltung angeboten: Aus der Universität Oxford wird der Herausgeber des "Cambridge Companion to Thomas Mann", Prof. Dr. Ritchie Robertson, mit seinem deutschsprachigen Vortrag "Aufklärung und Gegenaufklärung auf dem Zauberberg" übertragen.
Er untersucht darin zwei gegenläufige Positionen, die Thomas Mann in seinem Zeitroman aufeinandertreffen lässt und deren Verständnis gerade in Hinblick auf aktuell zunehmenden gegenaufklärerischen Populismus für die Gegenwart neue Relevanz erhält.

Die Lecture findet statt am Mittwoch, 4. November 2020, von 18-19 Uhr.

Den Link und weitere Informationen zur virtuellen Veranstaltung finden Sie einige Tage vorab auf der Website des Thomas Mann Archivs.
Die Veranstaltung wird außerdem aufgezeichnet und anschließend im Videoportal der ETH Zürich frei zugänglich eingestellt.

Die Thomas Mann Lectures werden vom Thomas-​Mann-Archiv gemeinsam mit der Professur für Literatur-​ und Kulturwissenschaft an der ETH Zürich angeboten. Jährlich wird eine international renommierte Persönlichkeit der Literaturwissenschaft an die ETH Zürich eingeladen. Die Vortragsreihe der Thomas Mann Lectures zielt auf grundlegende und aktuelle Fragestellungen, die vom Werk Thomas Manns ausgehen, und richtet sich sowohl an die interessierte Öffentlichkeit als auch an ein wissenschaftliches Publikum.

 

Seitenanfang