"Es ist doch schön, von Sinnen zu sein!"

Anmeldeschluss für Herbsttagung "Die Brüder Mann und der Film"

Die Deutsche Thomas Mann-Gesellschaft lädt vom 20. bis 22. September 2019 zur Herbsttagung "Die Brüder Mann und der Film" nach Lübeck ein. Die Tagung nimmt das Verhältnis Thomas und Heinrich Manns zum Kino und das filmische Nachleben ihres Werks in den Blick.

Vom in den 1920er Jahren noch jungen Medium Film ging insbesondere für Thomas eine ambivalente Faszination zwischen ersehnter Lebensnähe und verachtetem Illusionismus aus. Doch die Brüder waren nicht nur Kinogänger und Zuschauer, sondern begleiteten auch als Beobachter und Kommentatoren die Diskussion um das sich vom Stummfilm zum Tonfilm entwickelnde Medium – und sie arbeiteten auch selbst verschiedenen Filmprojekten zu.

Noch in den 1920er Jahren konnte beide Brüder auch die erste Verfilmung ihrer Werke miterleben: Auf Buddenbrooks (1923) folgte sieben Jahre später Der Blaue Engel, der auch als eine der ersten sogenannten Mehrsprachenversionen der UFA ein internationaler Erfolg wurde. Die eigentliche Filmkarriere der Manns aber setzte erst nach ihrer beider Tod ein, als im Kontext des kultur-, diskurs- und mentalitätsgeschichtlichen Wandels der deutschen Gesellschaft in BRD und DDR zahlreiche neue Verfilmungen entstanden. Die Tagung nimmt diese Interpretationen und ihr Verhältnis zu Thomas und Heinrich Manns Texten in den Blick.

Tagungsort:
Die Gemeinnützige/Die Zimberei, Königstraße 5, 23552 Lübeck

Tagungszeitraum:
Freitag, 20. September 2019, 14 Uhr
bis Sonntag, 22. September 2019, 13.30 Uhr

Tagungsprogramm: Hier als PDF

Anmeldung:
Über unser Online-Formular, per E-Mail (info@thomas-mann-gesellschaft.de) oder telefonisch unter (0451) 58086-13

Anmeldeschluss:
23. August 2019

 

Herbsttagung
Herbsttagung
Herbsttagung
Herbsttagung
Herbsttagung
Herbsttagung
Herbsttagung
Herbsttagung
Herbsttagung

 

Seitenanfang