Thomas Mann Radioansprache

"Wenn nur der Katzenjammer nicht wäre ..."

Veranstaltungen

Ortsverein Berlin

Montag, 11. Oktober 2021, 20 Uhr
Lektüreabend zu Thomas Manns Novelle "Gladius Dei"
Moderation: Dr. Bastian Schlüter
Wir freuen uns, Sie nach der nunmehr anderthalbjährigen Pause infolge der Corona-Bedingungen wieder zu einer Veranstaltung einladen zu können und hoffen sehr, dies demnächst in regelmäßigen Abständen auch wiederholen zu können. Lektüreabende dienen dem freien und offenen Austausch der Teilnehmenden untereinander über das jeweils gewählte Erzählwerk.
Ort: Buchhandlung "Der Zauberberg", Bundesallee 133, 12161 Berlin
Wegen der begrenzten Platzzahl wird um Voranmeldung gebeten unter thomasmannberlin@yahoo.de.
Bitte berücksichtigen Sie die 3-G-Regeln und die Maskenpflicht.

Ortsverein BonnKöln

Donnerstag, 21. Oktober 2021, 19.30 Uhr
Vortrag Prof. Norbert Oellers zu Bert Brecht und Thomas Mann
Ort: Saal der Schlaraffia in der Schedestraße 17, Bonn
Hygienekonzept: 3 G-Regel, Masketragen bis zum angewiesenen Sitzplatz, Abstandhalten, Desinfektionsmittel-Option nutzen, Stühle stehen im 1,5 m-Abstand, Getränke/Gläser ggf. mitbringen
Anmeldung bei: buening@uni-bonn.de

  

Ortsverein Hamburg

Samstag, 25. September 2021, 19 Uhr
Verleihung des Erika und Klaus Mann-Preises 2021 
Ort: Restaurant Bastion, Museum für Hamburgische Geschichte, Holstenwall 24, 20355 Hamburg

Die Siegerinnen und Sieger des Erika und Klaus Mann-Preises 2021 stehen fest. Das möchten wir mit Ihnen und den jungen Autorinnen und Autoren feiern – und laden Sie sehr herzlich ein zur Preisverleihung am Samstag, 25. September 2021, ab 19 Uhr im Restaurant Bastion.
An diesem ganz besonderen Abend werden wir Ihnen die Gewinner:innen vorstellen, die Preisurkunden übergeben und Auszüge aus einigen der prämierten Texte hören. Dazu werden wir einen kleinen Imbiss servieren; auch für Musikbegleitung ist gesorgt.  
Außerdem haben Sie Gelegenheit, den Sammelband mit den acht ausgezeichneten Kurzgeschichten zu erwerben, der im renommierten Osburg Verlag erscheint (12 Euro; für Mitglieder der Thomas Mann-Gesellschaft Hamburg kostenlos).
Hier ein erster Überblick über die Preisträger:
Den ersten Preis erhält die Hamburger Medizinstudentin und Poetry Slammerin Paulina Behrendt (20) für ihre Geschichte "Von Mohnblumen-Rot und Marienkäfer-Haut". Sie erzählt von einer Gymnasiastin, die während einer Schulstunde zu ihrer eigenen Überraschung bemerkt, dass sie dabei ist, sich in die neue Philosophie-Lehrerin zu verlieben.
Der zweite Preis geht an den Medienproduzenten und Germanistik-Studenten Marius Jonathan Leopold (19). In "dialog. ein versuch" schildert er das Trennungsgespräch eines kosmopolitischen Backpackers (oder einer Backpackerin; die Geschlechterrollen bleiben bewusst unklar) von seinem Partner oder seiner Partnerin, der oder die aus weniger begüterten Verhältnissen stammt – damit greift er einen soziokulturellen Konflikt unserer Zeit auf.
Friederike Niemann (22) erhält den dritten Preis für "Anti_Terror". In ihrer Geschichte geht es um einen Angriff von Öko-Terrorist:innen auf den Neubau eines Ölkonzerns – und die Auseinandersetzung einer Attentäterin mit einem (oder einer) Polizeiangehörigen.   
Zu den weiteren Gewinnerinnen gehören Anna Maria Herb („Die verbotene Tür“), Janne Krüger („Vor meinem Fenster die ganze Welt“) , Indira Rieder („Wer den Unterschied macht“), Natalie Sander („Das Polymorphum“) und Janka Zündorf („Auf Kur“).    
Wir würden uns sehr freuen, Sie bei dieser Feier begrüßen zu dürfen. Melden Sie sich gerne bis zum 18.9.2021 an unter oliver.d.fischer@gmx.de

 

Seitenanfang