"Ich bin sehr scharf im Kopf heute."

Digitale Herbsttagung 2021

Die Herbsttagung "Das Exil als geistige Lebensform: Thomas Mann 1933-1955" fand vom 19. bis 25. September 2021 digital über die Plattform Zoom statt.

Die Videos der Vorträge finden Sie in unserer Mediathek.

Tagungsprogramm

Das Programm finden Sie kompakt im Tagungs-Flyer (PDF) und
mit zahlreichen Zusatzinformationen hier in der Online-Übersicht:

Sonntag, 19.09.2020
19.00 

Begrüßung: Prof. Dr. Hans Wißkirchen (Lübeck)
Einführungsvortrag: Vom „nervösen Schrecken der Heimatlosigkeit“: Thomas Manns „Leiden an Deutschland“ im Exil, Prof. Dr. Irmela von der Lühe
20.00  
Digitale Kaffeepause

Montag, 20.09.2021
19.00 

Thomas Mann International. Das Netzwerk der Mann-Häuser stellt sich vor
20.00 
Literatur modern – Thomas Mann heute. Die zeitgenössische Autor*innen beziehen Stellung!

Dienstag, 21.09.2021
18.00 
Literaturworkshop zu ausgewählten Reden aus Deutsche Hörer!, max. 20 Personen, Dr. Holger Pils (München)- Ausgebucht
20.00 
Das Deutsche Exilarchiv 1933-1945 der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt gibt einen Einblick in seine Bestände

Mittwoch, 22.09.2021
18.00 Uhr
Literaturworkshop zu Das Gesetz, max. 20 Personen, Oliver Fischer (Hamburg) - Ausgebucht
20.00 Uhr
Das neu eröffnete Deutsche Romantik-Museum in Frankfurt am Main stellt sich vor, Prof. Dr. Wolfgang Bunzel (Frankfurt)

Donnerstag, 23.09.2021
19.00
Einführung in die Sektionen, Prof. Dr. Friedhelm Marx (Bamberg)
19.10
Sektion I – Positionen im europäischen und amerikanischen Exil
Moderation: Prof. Dr. Kai Sina (Münster)
Wie sprechen? Die Familie Mann im Zürcher Exil, Prof. Dr. Ursula Amrein (Zürich/Schweiz):
„I am an American!“ – Thomas Manns und die amerikanische Demokratie, Prof. Dr. Tobias Boes (Notre Dame, IN/USA)
20.30
Digitale Kaffeepause

Freitag, 24.09.2021
14.30
Mitgliederversammlung des Jungen Forum Thomas Mann
16.30
Sektion II – Unsichere Identitäten
Moderation: Prof. Dr. Hans Wißkirchen (Lübeck)
 Der Erwählte als Roman der Westbindung, Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich Detering (Göttingen)
Legenden vom Exil. Das Gesetz und Der Erwählte, Prof. Dr. Elisabeth Galvan (Neapel/Italien)
19.00
Sektion III – Große Erzählungen
zwischen den Jahren 1933 und 1947
Moderation: Prof. Dr. Andreas Blödorn (Münster)
Schuld und Verantwortung des Erzählers und der Nebenfiguren in Thomas Manns Doktor Faustus, Barbara Eschenburg (Lübeck)
Die Indische Legende Thomas Manns in neuem Licht, Prof. Dr. Hans Rudolf Vaget (Northampton, MA/USA)
20.30  
Digitale Kaffeepause

Samstag, 25.09.2021
10.00
Sektion III – Große Erzählungen zwischen den Jahren 1933 und 1947
Moderation: PD Dr. Matthias Löwe (Jena)
Objekte des Exils. Kulturelle Materialität in Thomas Manns Joseph-Romanen, Prof. Dr. Julia Schöll (Braunschweig)
Arbeit am politischen Mythos. Thomas Manns Tetralogie Joseph und seine Brüder und die amerikanische Exilerfahrung, Prof. Dr. Thomas Pekar (Tokio/Japan)
11.30
Digitale Kaffeepause
14.00 
Mitgliederversammlung der Deutschen Thomas Mann-Gesellschaft
15.30
Verabschiedung: Prof. Dr. Hans Wißkirchen (Lübeck)

Seitenanfang